Werden wir ein Land der Nichtschwimmer?

Schwimmkurse sind überbelegt, Wartelisten sind lang, und dennoch wurden auch in der jüngsten Vergangenheit Bäder im Saarland geschlossen. Oder es wurden DLRG-Ortsgruppen ihrer Trainingsmöglichkeiten beraubt, obwohl ein Bad neu gebaut wurde. Wie das geht? Das lesen Sie am Beispiel Bexbach hier.

Auf dieser Seite klären wir Sie über die Folgen von Hallenbadschließungen auf - über den Wegfall von Schwimmkursen und den Verlust an Sicherheit beim Baden, den die Schließungen für Sie bewirken.

Dabei verlieren wir keineswegs die vorhandenen Sparzwänge oder die Finanznot der betroffenen Städte und Gemeinden aus den Augen - allerdings erlauben wir uns auch, kritische Fragen zu stellen und die Folgen eines unkontrollierten Rückgangs des Hallenbadangebots klar und ungeschönt zu skizzieren. Alle Meldungen und Informationen in chronologischer Folge finden Sie in der Spalte hier rechts.

Wir hoffen auf Ihre Unterstützung! Damit wir der Verantwortung, die wir ehrenamtlich übernommen haben, gerecht werden können. Und damit Sie auch in Zukunft im Saarland sicher baden, und ihre Kinder und Enkel Schwimmen lernen können.

Das Spiel mit den Zahlen

Wenn es um Bäderschließungen geht, stehen nicht selten immer größere Summen im Raum.
Wie das kommt, darüber hat sich Oliver Zangerle hier so seine Gedanken gemacht.

News und Stellungnahmen zum Thema

10.08.2016 Mittwoch

DLRG warnt vor Schließung weiterer Bäder


21.04.2016 Donnerstag

Schwimmfähigkeit - es ist einiges versäumt worden


16.12.2015 Mittwoch

Die Bäderschließung durch die Hintertür


09.12.2015 Mittwoch

Zusätzlicher Schwimmkurs in Eppelborn - Kurse in Homburg in Gefahr


19.10.2015 Montag

Keine Schwimmkurse für Kinder in Bexbach?


16.07.2015 Donnerstag

Vorreiter Schaumbergbad?